Freitag, 21. Februar 2014

Neue Kleidung

Wir sind immer sehr dankbar wenn uns Besucher Kleiderspenden bringen! Dennoch ist es schwierig, da die benötigten Stücke manchmal nicht dabei sind und wir in Kenia ausreichend Möglichkeiten haben passendes zu besorgen. Damit unterstützen wir auch die Frauen der Umgebung.

Zum Beweis habe ich (Caroline) unsere letzte Ausbeute vom Markt, der 10 Minuten mit dem Auto von uns entfernt jeden Freitag stattfindet, ein Foto gemacht. All diese T-Shirts und Hosen habe ich um € 27.- erstanden. Tolle, einwandfreie Baumwollqualität. Zwei T-Shirts hatten sogar noch Preiszettel und wurden somit noch nie getragen.



Anstelle von Kleiderspenden würden wir uns daher in Zukunft sehr freuen, wenn Sie vor ihrem Besuch mit uns Kontakt aufnehmen und wir gemeinsam entscheiden, welche Dinge aus Europa es hier nicht gibt, die uns sehr weiterhelfen. Das sind zum Beispiel englische Kinderbücher, Sommersandalen, Regenmäntel (Ponchos),...

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

P.S. Auch in Kenia haben "Spenden" den Textilmarkt zertört:
NDR: Die Altkleider-Lüge - Wie Spenden zum Geschäft werden
Die Zeit: Das Kilo für 1,20 Dollar