Samstag, 27. Juli 2013

Neue Kinder

Letzte Woche bekamen wir einen Anruf einer katholischen Schwester, dass 4 Buben dringend Hilfe benötigen. Die Mutter wurde wegen "Kopfschmerzen" (was die höfliche Umschreibung für Geisteskrankheit bedeutet) eingewiesen und war auch gewalttätig. Sowohl den Kindern, als auch der Großmutter gegenüber, die ihr Bestes versuchte, aber auf Grund ihrer Gebrechlichkeit (70 Jahre) und dem gebrochenen Arm (verursacht durch die Mutter) nicht im Stande ist sich um die Kinder zu kümmern. Auch der Vater ist nicht in der Lage.
Also beschlossen wir nach gründlicher Recherche gemeinsam mit dem Sozialarbeiter und dem Children's Department die Kinder bei uns aufzunehmen.

Die ersten Tage verweigerten sie Essen und Dusche und der Besuch im Krankenhaus für den Bluttest und Gesundheits-Check war ein lautes Abenteuer. Glücklicher Weise sind alle Tests negativ und die Kinder pumperlgsund!
Bereits am zweiten Tag hatte sich das Thema Essen besprochen und bis heute vertilgen die Vier Mengen als gäbe es kein Morgen. Auch zum Duschen konnten sie ihre Altersgenossen schlussendlich überreden ;-)

Jetzt leben sie sich bis Anfang September einmal ein und zwei werden dann zur Schule gehen, die anderen beiden sind dafür noch zu jung.

Der Überschuss an Buben (14 an der Zahl und nur 7 Mädchen) zwang uns zwei neue Stockbetten zu bestellen. Unser Haus- und Hoftischler aus dem Diani Children's Village wird sie in den nächsten 3 Wochen für uns fertigen.



Wir sind froh den vier Buben ein neues zu Hause geben zu können und es ist erfreulich zu sehen wie sie jeden Tag fröhlicher und offener werden. Wir werden euch über ihre weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten!